Grub übernimmt Änderungen nicht

KDE neon Community Foren Support Installation Grub übernimmt Änderungen nicht

Schlagwörter: , , , ,

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Terence vor 5 Monate, 1 Woche. This post has been viewed 261 times

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge

  • Circle

    @circle

    Teilnehmer
    • Beiträge: 6

    Hi,
    ich versuche den Grub screen beim Booten auszublenden (Direktstart vom ersten Eintrag) aber ich kriege die Änderung einfach nicht umgesetzt.

    Habe in der Datei /etc/default/grub den GRUB_TIMEOUT=0 gesetzt und anschließend sudo update-grub ausgeführt aber beim Start bleibt Grub unverändert.
    Habe auch mit GRUB_HIDDEN_TIMEOUT experimentiert aber egal was ich da mache, der Grub screen ist bei 10 Sekunden festgenagelt.

    Der PC hat 3 SSD’s:
    /dev/nvme0n1  <– da ist KDE Neon 5.12 drauf (M.2 SSD)
    /dev/sda  <– da ist ein Windows 10 drauf
    /dev/sdb  <– da sind nur Daten drauf

    Von welcher SSD der Rechner bootet würde ich gerne im Bios selbst umschalten und nicht im Grub Menü.

    Kann mir hier jemand helfen?
    Danke schonmal

    • Dieses Thema wurde geändert vor 6 Monate, 3 Wochen von  Circle.
    #2041

    WillS.

    @wills

    www.kde-neon.de
    • Beiträge: 147

    Hi Circle,

    das scheint ein schon etwas älterer Bug zu sein. Hier wurde ein Workaround empfohlen.

    Sag unbedingt bescheind, ob das bei Dir funktioniert hat! … Dann würd’ ich das auch probieren 😉

    #2051

    Terence

    @terence

    Teilnehmer
    • Beiträge: 46

    Hallo Zusammen,

    es liegt nicht am Windows und/oder komisches Notebook-BIOS/UEFI. Ich habe Motherboards mit LGA 775 und 1336, Windows benutze ich seit ca. 10 Jahren nicht mehr bzw. nirgendwo installiert und habe dasselbe Problemchen.

    Die ‘grub-pc’-Version ist überall die gleiche (2.02~beta2) nun/nur für verschiedene KDE’s-Versionen (bzw. Target-Distry-Version wie Trusty, Xenial, etc.) nicht. Bis Kubuntu 14.04.1 hat sich automatisch eingestellt: andere OS=Count-Down, kein weitere OS=kein Count-Down. Ich wollte auch den Count-Down zumindest verkürzen wie hier im letzten Viertel des Artikel beschrieben aber es hat wie bei Euch nicht geklappt. Warum der Artikel-Autor “nur” verkürzt anstatt auf “Null” zu setzten weiß ich bestimmt nicht.

    Ich weiß nur das bei Übertakten meines Board beim Wählen ein höheres QPI (Quick Path Interconnect) von Standard 4.800 auf 5.600 oder 6.400 MHz vermutlich die SATA3-HBA (Host Bus Adapter) das für QPI-Max 5.000 dimensioniert ist… ausgestiegen ist. Trotzdem die SDD ist gestartet als auch der Grub-Counter bis Ende gelaufen, nun/nur beim Laden des OS (Neon_12.5) war kein Logo und kein Drehende-Kreis da sondern nur zwei schwache blinkende Cursors links und rechts am untere Teil des Bildschirm vorhanden genauso wenn ich die ‘Wayland-Session’ auswähle und versuche zu starten.

    Vermute ich (aber bin kein Experte) das aus Diagnose-Zwecken diese, sagen wir mal, Anomalie eingebaut haben und bei Endabnahme von Wayland wieder entfernt wird.

    Aber das sind nur (meine) Spekulationen, trotzdem interessiert mich das Thema sehr und würde ich auch ausprobieren (wenn’s funktioniert).

    LG Terence

    #2064

    Circle

    @circle

    Teilnehmer
    • Beiträge: 6

    Hi Circle, das scheint ein schon etwas älterer Bug zu sein. Hier wurde ein Workaround empfohlen.

    Hallo WillS.,

    vielen Dank der Workaround hat funktioniert!!!

    Sehr seltsamer bug, hoffentlich wird der bald gefixt. Wenn man googlet scheinen viele Leute dieses Problem zu haben. Aber jetzt funktioniert es erstmal 🙂

    @terence
    Probier den Workaround doch auch mal

    #2079

    Terence

    @terence

    Teilnehmer
    • Beiträge: 46

    Tja! @circle
    mir werden langsam die ganzen ‘workarounds’ ein bisschen zu stressig.
    Ich mache (ab jetzt) nur die Funktions-Notwendigste ‘workarounds’ und nicht mehr die ‘nice to have’
    Deshalb installiere ich auch kein ‘Ku 18.04’ weil schon in der ‘VM’ kein ‘kdesudo’ installieren kann.
    Ich weiss (aus Erfahrung jetzt) das es eine ganz Weile dauert bis wann der KDE (genau wie die andere DE auch) so einwandfrei bzw. wie ich mich wünsche oob funktioniert wie der 14.04.1 zBs. Da habe ich die wenigsten ‘workarounds’ gehabt.

    Die Neon-Truppe macht wirklich ein sehr guten Job und verdient höchstgelobt zu werden.

    #2125
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.