KDE neon starten

KDE neon Community Foren Support Installation KDE neon starten

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Vanax vor 1 Jahr, 4 Monate. This post has been viewed 409 times

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge

  • Vanax

    @vanax

    Teilnehmer
    • Beiträge: 2

    Hallo allerseits,

    habe brav nach Anleitung KDE neon als Image heruntergeladen, auf eine DVD gebrannt und auf meine Festplatte neben Windows 10 installiert – Schön.

    Danach verließ mich das Installationsprogramm.

    Aber ganz dumm gefragt: Wie kriege ich KDE neon jetzt gestartet?

    Wenn ich den PC anschalte, fährt er wieder Windows 10 hoch und ich habe nirgends eine Auswahlmöglichkeit, um was anderes zu booten. UEFI macht da wohl nicht mit.

    Gibt’s da eine einfache Möglichkeit ohne Informatikstudium, ohne sich lange in GRUB & Co. und deren Befehlssyntax und Code reinzuarbeiten oder den PC umzubauen oder umzustrukturieren ? Einfach eine einfache Lösung für notfalls geistig Behinderte wie mich? Notfalls eine altmodische Start-CD, die man einlegt und mir die Wahl lässt, ob ich jetzt Windows oder Linux booten möchte?

    Ich ärgere mich schon seit zwei Tagen damit herum und finde zwar überall Anleitung, wie man Linux installiert, aber nirgends, wie man es startet.

    #1201

    WillS.

    @wills

    www.kde-neon.de
    • Beiträge: 144

    Hallo @vanax

    versuch mal im BIOS auf legacy boot umzustellen. Dann sollte das grub-Bootmenü erscheinen. Ich weiß allerdings nicht, ob Win10 das zwingend braucht. Da fehlt mir tatsächlich die Erfahrung.

    Hast Du einen Laptop oder Desktop? Ich installiere andere Betriebssysteme gerne auf eine eigene physische Platte und wähle dann über das BIOS-Bootmenü.

    UEFI und Secure Boot sind leider immer wieder problematisch. Von welchem Hersteller ist Dein Mainboard? Dann kann ich etwas recherchieren.

    will;

    #1204

    Vanax

    @vanax

    Teilnehmer
    • Beiträge: 2

    Hallo Will,

    danke, dass Du antwortest 🙂

    Die Option “legacy boot” bietet mir BIOS nicht an.

    Ich hab’s auf meinem Desktop-PC auf das SSD-Laufwerk installiert, wo auch Windows 10 drauf ist. Ein weiteres SSD-Laufwerk habe ich nicht, sondern noch eine ganz normale HDD-Festplatte. Deshalb fällt die Wahl eher weg, das auf eine eigene physische Platte zu packen.

    Kann ich den Hersteller des Mainboard irgendwie herausfinden, ohne den PC aufzuschrauben?

    Der PC ist zumindest ein Akoya P5388 H von Medion, CPU: Intel Core I5-6400 2,7 GHz

    Kannst Du damit schon was anfangen?

     

    Gruß,

    Vanax

    #1208
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.