KDE neon / Ubuntu Paketquellen

KDE neon Community Foren Support Installation KDE neon / Ubuntu Paketquellen

Dieses Thema enthält 7 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  WillS. vor 1 Jahr. This post has been viewed 331 times

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge

  • Wolfgang-B

    @wolfgang-b

    Teilnehmer
    • Beiträge: 55

    Hallo OlliFri.

    Dann bin ich ja auf der sicheren Seite.
    Übrigens, wie hälst Du das mit den Paketquellen? Ich habe
    xenial universe
    xenial-updates universe
    xenial-security universe und
    xenial-backports
    abgewählt.

    M.f.G.
    Wolfgang

    #1334

    OlliFri

    @ollifri

    Teilnehmer
    • Beiträge: 42

    Hallo Wolfgang

    Die hast Du abgewählt!? Halte ich für keine so gute Idee. Denn der Unterbau von KDE Neon ist nun mal Ubuntu xenial. Dort gibt es so das eine oder andere Update, oft auch Sicherheits- relevante Pakete.

    Und ich denke das man davon aus gehen kann, das viele Pakete vom KDE Neon dem xenial angepasst sind, und werden. Könnte vielleicht irgendwann zu Problemen führen. Da dann die Paketversionen nicht mehr stimmen.

    Gruß Olli

    #1336

    Wolfgang-B

    @wolfgang-b

    Teilnehmer
    • Beiträge: 55

    Hallo OlliFri.
    Für KDE neon Developer Edition wurde mir das empfohlen.
    M.f.G.
    Wolfgang

    #1337

    OlliFri

    @ollifri

    Teilnehmer
    • Beiträge: 42

    Hi Wolfgang

    So langsam dämmert es mir weshalb Du immer wieder Probleme mit Aktualisierungen hattest. Also ich würde die Paketquellen wieder so freigeben wie sie im Original Zustand nach einer KDE Neon Installation sind.

    Finde diese Empfehlung sehr merkwürdig.

    Ich hab im Gegenteil noch viele andere ppa´s dazu gefügt. Zum einen wegen aktuellerer Software z.B. Gimp, LibreOffice, Shotwell und so weiter und zum anderen benutze ich auch nicht Neon – Ubuntu Standard Software.

    Gruß Olli

    #1338

    Wolfgang-B

    @wolfgang-b

    Teilnehmer
    • Beiträge: 55

    Hallo.
    Nochmal zu den abgewählten “universe”Paketen. Wenn ich diese Pakete aktivieren will,
    wird gewarnt.
    Sie sind dabei, den Bereich “universe” hinzuzufügen. Pakete aus diesem Bereich werden
    nicht unterstützt. Sind Sie sicher?

    Nein, ich bin nicht sicher und aktiviere die Bereiche nicht.
    M.f.G.
    Wolfgang

    #1339

    WillS.

    @wills

    www.kde-neon.de
    • Beiträge: 144

    Hi @wolfgang-b

    Ich halte diese Einstellung auch eher für fragwürdig bis gefährlich, als hilfreich… Wenn vllt. nicht unbedingt für den Fehler hier verantwortlich, wird das früher oder später zu Problemen und Sicherheitslücken führen. Ich respektiere natürlich Deine Entscheidung.

    will;

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr von  WillS..
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr von  WillS.. Grund: Thema geteilt https://www.kde-neon.de/topic/schwerer-fehler-nach-aktualisierung/
    #1340

    Wolfgang-B

    @wolfgang-b

    Teilnehmer
    • Beiträge: 55

    Hallo.
    Du schreibst
    “Ich halte diese Einstellung auch eher für fragwürdig bis gefährlich, als hilfreich… ”
    Meinst Du, daß ich die “universe Pakete” abgewählt habe? Wenn diese Pakete nicht unterstützt werden,
    können  nicht gerade daher fehlerhafte /Aktualisierungen kommen?
    M.f.G.
    Wolfgang

    #1341

    WillS.

    @wills

    www.kde-neon.de
    • Beiträge: 144

    Ich hab das Thema mal abgespalten. Generell haben wir hier eh kein kommerzielles Produkt, für das irgendwer Gewährleistung übernimmt.

    Bei nahezu allen, auch kommerziellen, Distributionen gibt es einen Anteil der Pakete, der “lediglich” von der Community gepflegt wird. In meinen Augen ist das kein Nachteil. Im Sinne des Open Source sogar viel mehr die eigentliche Grundlage der System.

    Da kann man wahrscheinlich ganze Abhandlungen drüber schreiben.

    Speziell zu /universe https://wiki.ubuntuusers.de/Paketquellen/#universe

    will;

    #1352
Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.