KDEneon und die Fritzbox 7430

KDE neon Community Foren Support Applications KDEneon und die Fritzbox 7430

Schlagwörter: , , , , ,

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  WillS. vor 1 Jahr, 10 Monate. This post has been viewed 1380 times

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge

  • Holmer

    @holmer

    Teilnehmer
    • Beiträge: 6

    Fehlermeldung smplayer

    Hallo,

    Ich habe an meiner Fritzbox über USB eine Festplatte angehängt, damit ich meine Filme auch über Tablett und Smart-TV anschauen kann.

    Nur über meinen Laptop spielt mir über KDE kein Abspieler was ab, und wirklich keiner.

    Auf die Platte zugreifen (lesen,schreiben) ist nicht das Problem. Nur die eben die Filme abspielen, egal welches Format (.mp4, .flv, .wmv, usw.) geht nicht.

    Ich habe schon mehrere KDE’s ausprobiert (Multiboot), das einzige Programm (Dragonplayer) läuft beim LinuxMint 17.3 KDE, bei alle anderen neueren (kubuntu, LM18 KDE, und neon) ist tote Hose.

    Bei den anderen “Linuxe”, wie Gnome, Mate, Cinnamon, laufen alle Abspieler ohne Probleme. Nur eben die KDE’s nicht, es muss dann ein KDE Problem sein, nur welches?

    Ich stell mal ein Foto der Fehlermeldung vom SM-Player herein.

    [url=http://www.fotos-hochladen.net/view/screenshot2016akdr02zh4c.jpg][img]http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/screenshot2016akdr02zh4c_thumb.jpg[/img][/url]

     

     

    #438

    jolic

    @jolic

    Teilnehmer
    • Beiträge: 86

    Evtl.hilft dir sshfs, um Verzeichnisse via ssh zu verbinden?
    Mache das so mit meiner Synology NAS und kann dann per Dolphin auf die Multimedia-Filme zugreifen und starten. Das sollte doch auch mit der FritzBox funktionieren?

    evtl. so in der Art?

    sshfs USER@fritz-nas:/ ~/DEINVERZEICHNIS

    #439

    Holmer

    @holmer

    Teilnehmer
    • Beiträge: 6

    Erst einmal Danke.

    Es ist nicht das Problem die Dateien mit den Dolphin zu finden, sondern diese Filme abzuspielen!

    Es ist auch kein Problem Dateien über dieses ‘mini-netzwerk’ -Rechner> Fritzbox> USB-Platte- hin und her zu verschieben oder kopieren.

    Nur das abspielen der Filme geht nicht!

    Es muss eine Konflikt zwischen den ‘neuen’ Plasma, der Fritzbox und den Film Abspielprogramme sein.Debian, Mate und Cinnamon laufen so ohne Probleme!

    Text und Bild – Dateien auch kein Problem.

    Wenn ich die Festplatte direkt an den Rechner anschließe, funktioniert alles wie es sein soll.

    Grüße aus der Rhön!

     

    #440

    jolic

    @jolic

    Teilnehmer
    • Beiträge: 86

    Es ist nicht das Problem die Dateien mit den Dolphin zu finden, sondern diese Filme abzuspielen!

    Ja habe dich verstanden – hoffe ich 😉

    Bei mir funzt das auch nicht wenn ich per Dophin (samba) darauf zugreife. Dann muss ich diese Datei erst kopieren, was natürlich umständlich wäre ;-(

    Hast du das auch mal per ssh probiert? Damit funktioniert das bei mir ohne Probleme (zumindest mit meinem NAS). Wenn du ssh nicht benutzen willst oder kannst, könntest du dieses auch mit dem FileZilla probieren (ungetestet).

     

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 10 Monate von  jolic.
    #441

    WillS.

    @wills

    www.kde-neon.de
    • Beiträge: 144

    Hi,

    wie greifst Du denn auf die Platte zu? Über den kio-slave via smb://<ip>/ ?

    Damit hatte ich früher (unter KDE4) schon Probleme Videos abzuspielen. Vor allem mit KDE Programmen selber ?  Das war gefühlt seit KDE 4.9/4.10 broken…

    VLC sollte das können. Dafür müssen die credentials (wenn benötigt) aber in der URL in Dolphin mit drin sein.

    Was mit allen Programmen funktioniert, ist den share über die fstab zu mounten. Das ist auch die saubere Lösung.

    #443

    jolic

    @jolic

    Teilnehmer
    • Beiträge: 86

    Hi, habe einen USB-Stick an eine FritzBox 7490 angeschlossen und getestet.
    Ergebnis:

    1. samba macht dein genanntes Problem
    2. via sshfs ist beim FritzNas leider kein Zugriff möglich
    3. mit smb4k (und VLC)  funzt es 🙂

    KDE-Programm Smb4K installieren:
    sudo apt install smb4k

    Denke das sollte bei dir auch laufen?

    #444

    Holmer

    @holmer

    Teilnehmer
    • Beiträge: 6

    Ja…, mein lieber jolic, was soll ich sagen?

    Du bist ein Genie :)! Mit ‘smb4k’ hat es geschnaggeld.

    Herzlichen Dank an dir, und an WillS, für eure Bemühungen.

    Ist aber irgendwie merkwürdig, das es mit den Gnome Varianten ‘normal’ geht, und KDE eine “Zugangsgenehmigung”  braucht.

    Nochmals herzichen Dank, und die besten grüße aus der Rhön!

    http://www.rhoenline.de/

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 10 Monate von  Holmer.
    #445

    jolic

    @jolic

    Teilnehmer
    • Beiträge: 86

    oops, lieb bin ich bestimmt nicht 😉

    Ja das ganze ist schon “kurios” und ist mir noch nie aufgefallen da ich nicht die FritzBox sondern Synology mit 2raid-Festplatten als NAS benutze. Die kann viel mehr und ich benutze diese nur als Multimedia-Fileserver per ssh und ein iSCSI-Backupsystem (ist schneller als smb oder ssh).

     

     

    #449

    WillS.

    @wills

    www.kde-neon.de
    • Beiträge: 144

    Ich war mal so frei und hab das Thema auf “gelöst” gesetzt…

    #454
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.