Problem mit Passwortspeicher (Kwallet)

KDE neon Community Foren Support Applications Problem mit Passwortspeicher (Kwallet)

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  NeonStevie vor 3 Monate, 1 Woche. This post has been viewed 158 times

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge

  • NeonStevie

    @neonstevie

    Teilnehmer
    • Beiträge: 1

    Hallo Zusammen,

    ich bin zwar neu hier im Forum, aber bereits seit einiger Zeit “voll auf” KDE Neon User 😉 . Seit Jahren echt happy mit der Distribution, aber nun tut sich ein ernsthaftes Problem auf.

    Mit dem ersten größeren Update der letzten Woche, wurden meine Mailaccounts lahm gelegt. Wenn ich Kontact starte, erscheint sinngemäß die Meldung “Benutzername und Passwort vom Server abgelehnt”. Wenn ich im Auswahlmenü auf “Erneut versuchen” klicke, kann ich die Credentials neu eingeben, aber auch das führt nicht zum Ziel.

    Wenn ich in die Einstellungen von Kmail wechsele, steht dort bei ALLEN!!! Mailaccounts: Dei Verbindung zum IMAP-Server bliblablub kann nicht hergestellt werden. Das Passwort kann nicht gelesen werden. Der Benutzer hat den Zugriff auf den Passwortspeicher verweigert” 🙁 …das ist bestimmt wieder dieses frickelige kwallet, das schon seit Jahren ‘rumzickt! 😉

    Wenn ich kwallet starte, sind dort brav meine Credentials für kmail gelistet. Einen Zugriff habe ich aktiv nie verweigert. Zur Gegenprobe eine neuen System-User angelegt (also mit sauberem Home-Verzeichnis) und einen Mailaccount angelegt…ebenfalls Fehlanzeige.

    Des Weiteren habe ich ein zweites absolut identisches Notebook (HW) ebenfalls mit Neon Stand vorletzter Woche (also vor dem großem Update von dieser Woche)…da funktioniert der Zugriff auf die Mailaccounts tadellos. …hier werde ich mich also derzeit hüten ein Update durchzuführen. 🙂

    Hat jemand eine Idee, wie ich das gelöst bekomme? Google schweigt sich leider aus! 🙁

    TIA
    Stevie

    #2080
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.