User-Edition Kernel 4.11

KDE neon Community Foren Support Hardware User-Edition Kernel 4.11

Dieses Thema enthält 8 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  OlliFri vor 10 Monate, 2 Wochen. This post has been viewed 861 times

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge

  • dani

    @dani

    Teilnehmer
    • Beiträge: 20

    Hallo,

    die User-Edition vom 31.08 beinhaltet den Kernel 4.10.

    • Das ist gut, weil  damit mein AMD-Ryzen unterstützt wird.
    • Das ist schlecht, weil dieser Kernel noch nicht den ALC-1220 Audio-Chip unterstützt, der auf meinem neuen Mainboard ist.

    Hat jemand eine Idee, wie man bei dieser User-Edition von Kernel 4.10 auf 4.11 updatet? Hat das schon jemand gemacht?

     

     

    #1283

    OlliFri

    @ollifri

    Teilnehmer
    • Beiträge: 42

    Hi dani,

    Öffne die Synaptic Paketverwaltung und suche nach < linux-image-generic >

    Wähle dann die Version 4.11 aus.

    Dann noch nach < linux-headers-generic > suchen und die Version 4.11 auswählen.

    Dann ein Klick auf anwenden — neu starten — fertig, das war`s

    #1284

    dani

    @dani

    Teilnehmer
    • Beiträge: 20

    Hat funktioniert – Danke!

    Zum Verständnis: als ich dann den 4.10-Kernel entfernt habe, wurden auch die Pakete linux-headers-generic-hw-16.04 und linux-image-generic-hwe-16.04 entfernt. Was hat es mit denen auf sich?

     

     

    #1285

    OlliFri

    @ollifri

    Teilnehmer
    • Beiträge: 42

    Hi dani,

    Diese Pakete wurden nur ersetzt durch < inux-headers-generic-hwe-16.04-edge > und < inux-image-generic-hwe-16.04-edge >.

    Das ist bei mir auch so. Was das mit dem edge bedeutet ist mir auch nicht ganz klar.

    Aber so lange alles funst, soll es mir egal sein.

    #1286

    dani

    @dani

    Teilnehmer
    • Beiträge: 20

    Diese Pakete gibt es jetzt bei mir nicht mehr! Das verunsichert mich ein bisschen…

    Nebenbei bezeichnet ‘edge’ immer den aktuellen Entwicklungszweig, also die unstable-Version. Natürlich mit Vorsicht zu genießen.

     

    #1287

    jolic

    @jolic

    Teilnehmer
    • Beiträge: 72

    Hi, die aktuelle User-Edition benutzt den LTS Enablement Stack-Support und die vorher genutzte Methode mittels Backport-Kernel wurde aufgegeben.

    Da ich erst im Juni (also seit Plasma 5.10 ) auf die User-Edition umgeschaltet hatte, musste ich das manuell installieren:

    sudo apt install --install-recommends linux-generic-hwe-16.04 xserver-xorg-hwe-16.04

    Bald erscheint Ubuntu 17.10 mit dem Linux-Kernel 4.13 und wir sollten im Oktober den neuen Kernel bekommen.

    Finde das ist besser als manuell einen nicht unterstützen Kernel zu installieren – der dann auch nicht automatisch aktualisiert wird?

     

    #1288

    OlliFri

    @ollifri

    Teilnehmer
    • Beiträge: 42

    Hi jolic,

    Klar, aber dann ist dani wieder zurück auf Kernel 4.10.xx und den wollte er ja nicht.

    Der 4.11.14 läuft bei mir schon ne ganze weile ohne Probleme. (3-4 Wochen) schätze ich. Übrigens unter Linux Mint ebenfalls.

    #1289

    jolic

    @jolic

    Teilnehmer
    • Beiträge: 72

    Ja, war auch mehr als “Hinweis” gedacht, das diese 4.11.xx dann manuell upgedatet werden muss.

    Wenn im Oktober die 4.13.xx erscheint, muss ich dank dem LTS Stack-Support (fast) nichts tun.

    #1290

    OlliFri

    @ollifri

    Teilnehmer
    • Beiträge: 42

    Genau das werde ich ab Oktober wahrscheinlich auch tun. Aber bis dahin bleibe ich bei 4.11.14. Meine Erfahrung war bisher so das mit jedem neuen Kernel alles ein wenig besser und flotter lief. Und das trotz meiner inzwischen 9 Jahre alten Hardware. Nur auf dem Laptop meiner Frau, auch 9 Jahre alt, ist bei Kernel 4.4.xx Schluss. Der braucht dann mit neuerem Kernel trotz SSD Platte 40 Sekunden zum Hochfahren. Liegt meiner Meinung nach an dem WLAN Modul, das dann nicht mehr so richtig unterstützt wird.

    @dani

    Wird denn diene super neue Hardware jetzt besser erkannt?

    #1291
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.