Wayland?! und Umstieg von Mint auf Neon…

KDE neon Community Foren Allgemein /multiverse Wayland?! und Umstieg von Mint auf Neon…

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  boospy007 vor 1 Stunde, 27 Minuten. This post has been viewed 89 times

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge

  • Hondo

    @hondo

    Teilnehmer
    • Beiträge: 3

    Liebe KDENeon-Nutzer,

    ich habe ein paar Fragen bzgl. Wayland:

    1) Kann man Wayland schon in der KDENeon nutzen? Wie kann man (via Shell) rausfinden, ob man überhaupt Wayland nutzt?

    2) Welche Vorteile hat Wayland gegenüber dem X11-Display-Server?

    Da Mint seine KDE Version einstellt, möchte ich von Mint auf Neon umsteigen, gibt es irgendwelche Besonderheiten, die ich da beachten müsste?

    Wo kann ich eigentlich bei Neon sehen, welche Kernel zur Verfügung stehen (so ähnlich wie bei dem Update-Manager von Mint…?

     

    LG

     

    Hondo

    #1487

    WillS.

    @wills

    www.kde-neon.de
    • Beiträge: 108

    Hi Hondo, willkommen auf kde-neon.de

    Ich fange mal mit 2) an: Aus Entwicklungs-, Test- und Forschungsgründen ist es natürlich hochinteressant ein Wayland-System und damit die Zukunft des Linux-Grafik-Stacks im Einsatz zu haben! Aus reiner Nutzerperspektive sehe ich persönlich jedoch keinerlei wirkliche Vorteile. Es kann eher noch zu Problemen kommen, die man in einer reinen X11 Umgebung schon lange nicht mehr hat. Zudem laufen die aller meisten Anwendung weiterhin in der X11-Kompatibilitätsschicht und nicht nativ unter Wayland. Wie genau die Treibersituation sich bei Wayland gestaltet kann ich gar nicht beurteilen.
    Nichtsdestotrotz kann das natürlich schon richtig Spaß machen sich damit auseinanderzusetzen, Fehler zu jagen und das optimale und funktionierende Setup zu fenden!

    1) Kann man Wayland schon in der KDENeon nutzen?

    Ja. Seit Mitte letzten Jahres kann man in der Developer Edition (git-unstable) Wayland (vorkonfiguriert) nutzen.
    http://www.pro-linux.de/news/1/24850/wayland-sitzung-in-kde-neon-dev-unstable.html

    Ich bin mir sicher, man bekommt das auch in der User Edition hingebastelt… 😉

    Wie kann man (via Shell) rausfinden, ob man überhaupt Wayland nutzt?

    Ich habe auf die schnelle das gefunden. Im offiziellen KDE neon Blog kann man sehen, dass KDE das auch selber anzeigt.

    Wo kann ich eigentlich bei Neon sehen, welche Kernel zur Verfügung stehen (so ähnlich wie bei dem Update-Manager von Mint…?

    KDE neon basiert auf Ubuntu 16.04 und hat dementsprechend genau die selben Kernel wie dieses. Den Mint Update-Manager kenne ich leider nicht.

    Ich hoffe, das hilft Dir ein bißchen. Von Mint KDE zu KDE neon wechseln ist auf jeden Fall eine sehr gute Wahl!!

    will;

    #1488

    Hondo

    @hondo

    Teilnehmer
    • Beiträge: 3

    Lieber Will,

    ich komme erst jetzt dazu zu antworten, weil ich bisher viel um die Ohren hatte.

    Danke erst einmal für die umfassende Antwort! Ich brauche den Rechner eben als Arbeitsknecht, da muss er stabil sein. Vielleicht probiere ich Wayland mal an einem anderen Gerät aus.

    Ich nutze zur zweit nicht Mint 17.3 (trusty), müsste aber eigentlich schon längst mal aktualisieren.

    Apropos, was ich nach wie vor besser bei Mint finde, ist der Updatemanager, vielleicht ist das auch Gewohnheitssache. Ich kann wie gesagt noch nicht sehen, welche verschiedenen Kernelversionen angeboten werden.

    Ferner würde ich auch gerne wissen, ob bei Neon schon Meltdown und Spectre gepatcht worden sind.

     

    LG

     

    Hondo

     

     

    #1666

    WillS.

    @wills

    www.kde-neon.de
    • Beiträge: 108

    Hi Hondo,

    hab die Tage erst bei einem Kollegen diesen ominösen Mint-Updatemanger gesehen. Der sieht schon sehr, sehr komfortabel aus!

    KDE neon ist bzgl. Spectre/Meltdown soweit gepatcht, wie das Ubuntu ist. Das System ist Ubuntu 16.04. Dafür wurden vorgestern aktualisierte Kernel bereitgestellt. Der LTS HWS Kernel 4.10 wurde nicht gepatcht! Stattdessen wurde die Veröffentlichung von 4.13 vorgezogen; der kommt aber über die normalen Sicherheitsupdates.

    #1668

    Hondo

    @hondo

    Teilnehmer
    • Beiträge: 3

    Lieber Will,

     

    danke für die schnelle Antwort, ich werde, wenn ich meinen Rechner neu aufsetze wohl zu Neon wechseln, weil ich eben KDE will. Ich habe das jetzt schon mal ausgiebig unter der Live-Distri getestet, in der Realität muss sich Neon bei mir erst noch bewähren.

     

    Liebe Grüße

     

    Hondo

    #1683

    boospy007

    @boospy007

    Teilnehmer
    • Beiträge: 7

    Kann dir Neon sehr empfehlen. Habe es zuhause im Büro auf grafische Server, usw. im Einsatz. In Verbindung mit Nomachine ne feine Sache. Hab hier mein Setup ein wenig beschrieben:

    https://deepdoc.at/dokuwiki/doku.php?id=rund_um_den_desktop:kde-neon_from_the_scratch_z.b._pxeinstallation

    #1719
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.