Ubuntu 16.04 Betas erschienen ohne KDE

Dieser Tage haben die Ubuntu-Derivate die Beta 1 der kommenden LTS Version veröffentlicht. Die “Flavors” Lubuntu, Xubuntu, Ubuntu MATE, Ubuntu GNOME und Ubuntu Kylin stellen ISOs der Beta 1 zum herunterladen bereit. Ubuntu selber veröffentlicht schon seit geraumer Zeit lediglich eine “Finale Beta” ca. einen Monat vor Erscheinen. Den Abkömmlingen steht es jedoch frei weiterhin Alphas und Betas zu veröffentlichen.

Erstmals gibt es jedoch ebenso keine Beta-Veröffentlichung von Kubuntu. Gänzlich unkommentiert wurde einfach keine ISO bereitgestellt, wie dies schon bei den Alphas zu Xenial Xerus zu sehen war. Im Äther liest man, das Packaging Team warte noch auf die Freigabe eines wichtigen Pakets.

Der Umstand deutet aber doch darauf hin, dass das Kubuntu-Projekt nach dem “Ausscheiden” von Riddell größere Probleme zu haben scheint. Jonathan Riddell war bis Oktober 2015 langjähriger Releasmanager bei Kubuntu. Nach anhaltenden Streitigkeiten mit Ubuntu-Sponsor Canonical und wohl innerhalb des Teams, legte er vergangen Hebst “vorübergehend” alle Funktionen nieder.

Ende Januar meldete sich Riddell mit einem Paukenschlag zurück, als am Rande der FOSDEM 2016 bekannt wurde, dass er zusammen mit weitern KDE-Entwicklern zukünftig KDE neon Images, basierend auf Ubuntu 16.04, bereitstellen wird.

Eine Neon-Beta gibt es bis dato leider noch nicht. Wer trotzdem einen Blick auf die aktuelle Kombo KDE + Ubuntu werfen möchten, kann sich der daily builds bedienen.

Spannend bleibt, wann die ersten KDE neon ISOs das Licht der Welt erblicken.

KDE neon Community Foren Ubuntu 16.04 Betas erschienen ohne KDE

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Neon vor 2 Jahre, 4 Monate. This post has been viewed 666 times

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.